Hauskaufberatung - Immobilien kaufen und Beratung

Hauskaufberatung – Was ist wichtig?

Hauskaufberatung - Immobilien kaufen und Beratung

Hauskaufberatung - Immobilienberatung bei Kauf

Als Baugutachter helfen wir Ihnen herauszufinden, ob die von Ihnen ins Auge gefasste Immobilie das hält, was Sie verspricht. 

Täglich sehen wir als Bausachverständige Baupfusch oder durch Mängel hervorgerufene Bauschäden, die unseren Kunden viel Geld kosten. Damit Ihnen das nicht auch passiert, schauen wir bei der Hauskaufberatung in Paderborn, Lünen, Dortmund und Umgebung genau hin. 

Da wir meistens erst zur zweiten Besichtigung hinzukommen bzw. mitgenommen werden,  möchten wir Ihnen heute schon ein paar Tipps an die Hand geben, worauf Sie bei der ersten Besichtigung achten sollten. 

Wir hoffen, dass Ihnen die Tipps helfen werden. Falls bei Ihnen noch Fragen aufkommen, schreiben Sie uns unten gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag. Nun wünschen wir viel Spaß beim Lesen 🙂

Ihr Bausachverständigen Team Byggja 

– Qualität statt Baupfusch – 

Schauen Sie sich die Lage der Immobilie an

Neubausiedlung oder mitten in der Innenstadt, wo soll ihr Haus oder Ihre Wohnung stehen bzw. sein? Diese Frage haben Sie sich hoffentlich gut überlegt, denn für unser Wohlbefinden ist dieses Merkmal sehr wichtig.

Oftmals wird nur nach dem Haus selbst geschaut. Wie groß ist es? Wie viele Zimmer hat das Haus und entspricht es optisch unseren Erwartungen. Damit ist es aber nicht getan.

Überlegen Sie sich genau, ob der Stadtteil und das Wohngebiet Ihnen zusagen und ob das auch auf längere Sicht so sein könnte.

Sind genug Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, gute Kindergärten und gute Schulen in der Nähe. Sind ggf. die Anbindungen der ÖPNV gut erreichbar und fahren diese in regelmäßigen Abständen.

Stellen Sie sich auch die Frage, ob Sie das Stadtleben bevorzugen oder ob es doch etwas ruhiger auf dem Land sein darf? Trifft dieses auch noch in der Zukunft, sprich in ein paar Jahren zu? Komme ich in 15-25 Jahren in der Stadt oder auf dem Land noch zur Recht?

Diese Fragen sollten Sie sich stellen, bevor Sie auf die Suche nach einem Haus oder einer Wohnung gehen.

Lassen Sie sich nicht vom ersten Eindruck blenden

Den häufigsten Satz den wir als Hauskaufberater / Baugutachter hören ist folgender: “Wir haben unsere Traumimmobilie gefunden. Die ist so perfekt.”

Es tut mir leid, aber hier muss ich Ihre Illusion leider platzen lassen. Kein Haus ist perfekt und ohne Mängel. 

Nach jedem Hauskauf müssen Sie Geld investieren. Wieviel das sein wird, lässt sich auf den ersten Blick kaum sagen. Da sich die Preise im Bauwesen gerade stark verändern und hoch geschossen sind, ist es für einen Laien kaum richtig einzuschätzen. 

Wenn Sie ein Haus das erste Mal besichtigen, dann lassen Sie sich nicht durch die schönen weißen Wände täuschen. 

Achten Sie bitte auf folgendes:

  1. Schauen Sie sich das Haus von außen gut an. Evtl. können Sie hier schon Risse oder größere Makel erkennen?
  2.  Lassen sich Türen und Fenster problemlos öffnen und schließen und zieht es ggf. wenn Sie mit der Hand am Fensterahmen langgleiten? Dies verursachen größerer Wärmeverluste und könne auch die Konstruktion auskühlen. 
  3. Sehen sie Stockflecken, Verfärbungen oder Schimmel an den Wänden?  Wenn ja, kann es entweder auf ein falsche Heiz- und Lüftungsverhalten hinweisen oder auf Baumängel. 
  4. Wie sieht der allgemein Zustand des Hauses oder der Wohnung von innen aus? abgeranzt oder gepflegt?
  5. Schauen Sie sich jeden Raum genau an und lassen Sie sich nicht hetzen. Schließlich soll es ihr neues Zuhause werden. 

Wie riecht das Haus wenn sie es betreten?

Beim Hauskauf sind alles Sinne gefragt. Deswegen kommt nun Ihre Nase ins Spiel.

Achten Sie einmal darauf, wie das Haus oder die Wohnung riecht, wenn Sie es betreten.

Riecht es frisch weil alle Fenster geöffnet sind, könnte auch das ein Indikator sein. Warum stehen alle Fenster auf? Sollen so vielleicht auftretende Gerüche vor der Besichtigung entfernt werden.

Riecht es vielleicht muffig oder moderig, dann sollten Sie Ihre Augen offen behalten. Es ist meistens ein Hinweis für Feuchtigkeit und sogar Schimmelpilze.

Nun sind Ihre Augen gefragt. Sehen sie wie eine Art Flaum an der Wand, könnte es Schimmel sein oder sieht es vielleicht kristallin aus, dann sind es Salze die ausgeblüht sind.

Auch ein beliebtes Behelfsmittel um Geruchsbilder zu überdecken sind Duftkerzen oder Raumsprays. Sollte es also unnormal nach künstlichen Aromen riechen, sollte die Alarmglocke klingeln.

Fragen Sie nach

Ein wirklich wichtiger Faktor bei einer Hausbesichtigung ist Fragen an den jetzigen Eigentümer zu stellen. Hier sind einige Beispiele, was Sie erfragen sollten: 

  1. Lassen Sie sich vor der Besichtigung alle Unterlagen von der Immobilie zu kommen bzw. fragen sie, ob Sie am Tag der Besichtigung die Bauakte einsehen können. Hier können Sie schon viel erkennen, welche Unterlagen sind vorhanden, ist die Bauakte vollständig, was wurde an Materialien verbaut, was wurde an dem Haus verändert und gibt es evtl. Baulasten. 
  2.  Fragen Sie nach dem Energieausweis. Schauen Sie sich die Werte an und rechnen Sie es sich durch, ob Sie die Energiekosten tragen können. Achtung: Ein Verbrauchsausweis ist schwer zu vergleichen, da er den Verbrauch der jetzigen Eigentümer nachbildet, aber nicht Ihren.
  3. Fragen Sie nach der Nachbarschaft. Wie sind Ihre zukünftigen Nachbarn drauf?  Gibt es viele Familien oder Rentner und ggf. auch ob es auch den einen Grummelkopf unter den Nachbarn gibt. 
  4. Fragen Sie auch nach, warum das Haus oder die Wohnung verkauft wird? Wird das Haus aus Altersgründen oder finanziellen Gründen verkauft?
  5. Was wurde in den letzten Jahren saniert oder modernisiert? 
  6. Welche Anlagentechnik ist verbaut und wie ist diese Instand gehalten worden? Ist sie jährlich gewartet worden?

All diese Fragen können Ihnen ein besseren Eindruck des Hauses verschaffen, welches Sie kaufen wollen. Gerne helfen wir Ihnen aber auch die Immobilie zu bewerten.

Welche weiteren Aspekte sollten Sie bei dem hauskauf beachten?

Hier sind noch einige Beispiele, die Sie ebenfalls in Ihre Entscheidung einbeziehen sollten: 

1. Wie ist die Lärmbelästigung aus der Umgebung?

2. Liegt mein neues Haus in einem Gebiet, welches gerne mal überschwemmt wird?

3. Über welche Anschlüsse verfügt mein neues Haus? Hat es z.B. schon Glasfaser.

4. Welche Versicherungen kann ich für das Objekt abschließen?

5. Wie sind die Folgekosten (Sanierung bzw. energetische Sanierung) zzgl. des Hauskaufpreises und der Notarkosten?

Was kostet eine Hauskaufberatung?

Holen Sie sich eine zweite Meinung zu Ihrer Traumimmobilie und lassen Sie uns als Baugutachter und Experten einen Blick darauf werfen.

Wir sagen Ihnen, wie genau es um Ihre Immobilie steht und welche Kosten Sie noch mit einplanen sollten und müssen. Wir untersuchen das Haus mit zerstörungsfreier Messtechnik, damit wir Ihnen sagen können, wie es um die Konstruktionen steht.

Die Kosten hierfür liegen meisten bei einer einfachen Kaufberatung zwischen 350,00 € – 450,00 € und einer komplexeren Hauskaufberatung zwischen 500,00 € – 800,00 €.

Pauschalpreise gibt es bei uns nicht, denn jedes Haus ist anders und kann nicht mit einem anderen verglichen werden.

Rufen Sie uns gerne an und wir senden Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zu. 

Wir freuen uns auf Sie 🙂